© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
wohnen am wehr I
bauort: Schwabach bauherr: Nobis GdbR planung / fertigstellung: 2001 / 2004 hauptnutzfläche: 6.300 m² (Gesamt mit Dienstleistungszentrum) bruttorauminhalt: 37.300 m³ (Gesamt mit Dienstleistungszentrum) leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 Brandschutz, EnEV-Berechnung, SiGeKo veröffentlichung: Wohnen im Alter - Kalksandstein 2008 Auf   einem   zentrumsnahen   Grundstück   mit   ca.   6000   m²   in   Schwabach   sollte   ein   Wohn-   und   Dienstleistungszen - trum   entstehen.   Vorgabe   des   privaten   Investors   war   eine   Komplettlösung   zu   schaffen   mit   Seniorenwohnungen, Pflegestation, Arztpraxen und sonstigen Dienstleistungen rund um die gewählte Nutzung. Drei   Baukörper   unterschiedlicher   Größe   und   Höhe   gruppieren   sich   um   einen   zentralen   Innenhof.   So   entsteht ein   Bezug   zur   Natur,   gleichzeitig   wird   den   Bewohnern   aber   größtmögliche   Ruhe   geboten.   Der   Innenhof   ist   je - doch   auch   an   das   öffentliche   Wegenetz   angebunden,   um   eine   fußläufige   Erschließung   der   Innenstadt   zu   er - möglichen.     Entstanden     ist     so     ein     Gebäudekomplex,     der     den     Bewohnern     das     Zusammenleben     mit gleichgesinnten   älteren   Menschen   ermöglicht.   Die   einzelnen   Gebäude   sind   3-4   geschossig   ausgebildet,   die Dachgeschosse sind als zurückgesetztes Staffelgeschoss geplant. Die   Pultdächer   wurden   extensiv   begrünt   und   gleichzeitig   wurde   die   Dachfläche   zur   Nutzung   der   Solarthermie und Fotovoltaik mit entsprechenden Kollektoren bestückt. Der   erforderliche   Schallschutz   und   die   Gliederung   der   Fassaden   erforderte   eine   zweiteilige   Wandkonstruktion. Gewählt wurde deshalb KS-Mauerwerk mit Thermohaut. Die   Außenwände   im   Dachgeschoss   sind   in   Holztafelbauweise   gefertigt,   eine   schnelle   Dichtigkeit   des   Bauwer - kes konnte somit ebenfalls erreicht werden.
© 2018 · Appeltauer + Brandl · Architekten · Höllgasse 3 · 91126 Schwabach
wohnen am wehr I
bauort: Schwabach bauherr: Nobis GdbR planung / fertigstellung: 2001 / 2004 hauptnutzfläche: 6.300 m² (Ges. m. Dienstleistungszentr.) bruttorauminhalt: 37.300 m³ (Ges. m. Dienstleistungszentr.) leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 Brandschutz, EnEV-Berechnung, SiGeKo veröffentlichung: Wohnen im Alter - Kalksandstein 2008 Auf   einem   zentrumsnahen   Grundstück   mit   ca.   6000   m²   in Schwabach   sollte   ein   Wohn-   und   Dienstleistungszentrum   ent - stehen.   Vorgabe   des   privaten   Investors   war   eine   Komplettlö - sung    zu    schaffen    mit    Seniorenwohnungen,    Pflegestation, Arztpraxen   und   sonstigen   Dienstleistungen   rund   um   die   ge - wählte Nutzung. Drei   Baukörper   unterschiedlicher   Größe   und   Höhe   gruppieren sich   um   einen   zentralen   Innenhof.   So   entsteht   ein   Bezug   zur Natur,   gleichzeitig   wird   den   Bewohnern   aber   größtmögliche Ruhe   geboten.   Der   Innenhof   ist   jedoch   auch   an   das   öffentli - che   Wegenetz   angebunden,   um   eine   fußläufige   Erschließung der   Innenstadt   zu   ermöglichen.   Entstanden   ist   so   ein   Gebäu - dekomplex,    der    den    Bewohnern    das    Zusammenleben    mit gleichgesinnten   älteren   Menschen   ermöglicht.   Die   einzelnen Gebäude    sind    3-4    geschossig    ausgebildet,    die    Dachge - schosse sind als zurückgesetztes Staffelgeschoss geplant. Die    Pultdächer    wurden    extensiv    begrünt    und    gleichzeitig wurde   die   Dachfläche   zur   Nutzung   der   Solarthermie   und   Fo - tovoltaik mit entsprechenden Kollektoren bestückt. Der   erforderliche   Schallschutz   und   die   Gliederung   der   Fassa - den    erforderte    eine    zweiteilige    Wandkonstruktion.    Gewählt wurde deshalb KS-Mauerwerk mit Thermohaut. Die Außenwände   im   Dachgeschoss   sind   in   Holztafelbauweise gefertigt,    eine    schnelle    Dichtigkeit    des    Bauwerkes    konnte somit ebenfalls erreicht werden.
wohnen am wehr I
bauort: Schwabach bauherr: Nobis GdbR planung / fertigstellung: 2001 / 2004 hauptnutzfläche: 6.300 m² (Gesamt mit Dienstleistungszentrum) bruttorauminhalt: 37.300 m³ (Gesamt mit Dienstleistungszentrum) leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 Brandschutz, EnEV-Berechnung, SiGeKo veröffentlichung: Wohnen im Alter - Kalksandstein 2008 Auf   einem   zentrumsnahen   Grundstück   mit   ca.   6000   m²   in   Schwabach   sollte   ein   Wohn-   und   Dienstleis - tungszentrum   entstehen.   Vorgabe   des   privaten   Investors   war   eine   Komplettlösung   zu   schaffen   mit   Senio - renwohnungen, Pflegestation, Arztpraxen und sonstigen Dienstleistungen rund um die gewählte Nutzung. Drei   Baukörper   unterschiedlicher   Größe   und   Höhe   gruppieren   sich   um   einen   zentralen   Innenhof.   So   ent - steht   ein   Bezug   zur   Natur,   gleichzeitig   wird   den   Bewohnern   aber   größtmögliche   Ruhe   geboten.   Der   Innen - hof   ist   jedoch   auch   an   das   öffentliche   Wegenetz   angebunden,   um   eine   fußläufige   Erschließung   der Innenstadt   zu   ermöglichen.   Entstanden   ist   so   ein   Gebäudekomplex,   der   den   Bewohnern   das   Zusammen - leben   mit   gleichgesinnten   älteren   Menschen   ermöglicht.   Die   einzelnen   Gebäude   sind   3-4   geschossig   aus - gebildet, die Dachgeschosse sind als zurückgesetztes Staffelgeschoss geplant. Die   Pultdächer   wurden   extensiv   begrünt   und   gleichzeitig   wurde   die   Dachfläche   zur   Nutzung   der   Solarther - mie und Fotovoltaik mit entsprechenden Kollektoren bestückt. Der   erforderliche   Schallschutz   und   die   Gliederung   der   Fassaden   erforderte   eine   zweiteilige   Wandkon - struktion. Gewählt wurde deshalb KS-Mauerwerk mit Thermohaut. Die Außenwände   im   Dachgeschoss   sind   in   Holztafelbauweise   gefertigt,   eine   schnelle   Dichtigkeit   des   Bau - werkes konnte somit ebenfalls erreicht werden.
wohnen am wehr I
bauort: Schwabach bauherr: Nobis GdbR planung / fertigstellung: 2001 / 2004 hauptnutzfläche: 6.300 m² (Gesamt mit Dienstleistungszentrum) bruttorauminhalt: 37.300 m³ (Gesamt mit Dienstleistungszentrum) leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Tragwerksplanung, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 Brandschutz, EnEV-Berechnung, SiGeKo veröffentlichung: Wohnen im Alter - Kalksandstein 2008 Auf   einem   zentrumsnahen   Grundstück   mit   ca.   6000   m²   in   Schwabach   sollte   ein   Wohn-   und   Dienstleis - tungszentrum   entstehen.   Vorgabe   des   privaten   Investors   war   eine   Komplettlösung   zu   schaffen   mit   Senio - renwohnungen, Pflegestation, Arztpraxen und sonstigen Dienstleistungen rund um die gewählte Nutzung. Drei   Baukörper   unterschiedlicher   Größe   und   Höhe   gruppieren   sich   um   einen   zentralen   Innenhof.   So   ent - steht   ein   Bezug   zur   Natur,   gleichzeitig   wird   den   Bewohnern   aber   größtmögliche   Ruhe   geboten.   Der   Innen - hof   ist   jedoch   auch   an   das   öffentliche   Wegenetz   angebunden,   um   eine   fußläufige   Erschließung   der Innenstadt   zu   ermöglichen.   Entstanden   ist   so   ein   Gebäudekomplex,   der   den   Bewohnern   das   Zusammen - leben   mit   gleichgesinnten   älteren   Menschen   ermöglicht.   Die   einzelnen   Gebäude   sind   3-4   geschossig   aus - gebildet, die Dachgeschosse sind als zurückgesetztes Staffelgeschoss geplant. Die   Pultdächer   wurden   extensiv   begrünt   und   gleichzeitig   wurde   die   Dachfläche   zur   Nutzung   der   Solarther - mie und Fotovoltaik mit entsprechenden Kollektoren bestückt. Der   erforderliche   Schallschutz   und   die   Gliederung   der   Fassaden   erforderte   eine   zweiteilige   Wandkon - struktion. Gewählt wurde deshalb KS-Mauerwerk mit Thermohaut. Die Außenwände   im   Dachgeschoss   sind   in   Holztafelbauweise   gefertigt,   eine   schnelle   Dichtigkeit   des   Bau - werkes konnte somit ebenfalls erreicht werden.
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N