© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
wohnblock wittelsbacherstraße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2005 / 2007 hauptnutzfläche: 2.240 m² bruttorauminhalt: 8.630 m³ leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Bei   der   prägnanten   Wohnanlage   an   einer   Hauptverkehrsstraße   in   Schwabach,   handelt   es   sich   um   einen   Wohn - block   aus   vier   Häusern   mit   je   8   Wohneinheiten   und   einer   großflächigen   Gartenanlage.   Die   Gebäude   wurden 1947 gebaut und die Wohnungen teilweise bis vor der Sanierung noch mit Kohleöfen beheizt. Die   komplette   technische   Anlage   in   den   Häusern   wurde   erneuert.   Auf   der   Dachfläche   wurden   Sonnenkollekto - ren   zur   Brauchwassererwärmung   montiert   und   eine   zentrale   Heizanlage   mit   Brennwertgeräten   für   die   vier Wohnblöcke   erstellt.   Ein   System   aus   dezentralen   Einheiten   (Inventer),   die   miteinander   gekoppelt   sind,   sorgt   für die notwendige Gebäudebe- und -entlüftung. Des   Weiteren   wurden   Wärmedämmmaßnahmen   an   den   Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern   und   den   Keller - decken durchgeführt, um einen Energiebedarf unter Neubaustandard zu erreichen. Zur   Steigerung   der   Wohnqualität   wurden   auf   der   Gartenseite   Balkone   angebaut,   und   die   Außenanlagen   kom - plett neu überplant.
© 2018 · Appeltauer + Brandl · Architekten · Höllgasse 3 · 91126 Schwabach
wohnblock wittelsbacherstraße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2005 / 2007 hauptnutzfläche: 2.240 m² bruttorauminhalt: 8.630 m³ leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Bei   der   prägnanten   Wohnanlage   an   einer   Hauptverkehrss - traße   in   Schwabach,   handelt   es   sich   um   einen   Wohnblock aus   vier   Häusern   mit   je   8   Wohneinheiten   und   einer   großflächi - gen   Gartenanlage.   Die   Gebäude   wurden   1947   gebaut   und   die Wohnungen   teilweise   bis   vor   der   Sanierung   noch   mit   Kohle - öfen beheizt. Die   komplette   technische   Anlage   in   den   Häusern   wurde   er - neuert.   Auf    der    Dachfläche    wurden    Sonnenkollektoren    zur Brauchwassererwärmung   montiert   und   eine   zentrale   Heizan - lage   mit   Brennwertgeräten   für   die   vier   Wohnblöcke   erstellt. Ein   System   aus   dezentralen   Einheiten   (Inventer),   die   mitein - ander   gekoppelt   sind,   sorgt   für   die   notwendige   Gebäudebe- und -entlüftung. Des    Weiteren    wurden    Wärmedämmmaßnahmen    an    den Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern   und   den   Kellerdecken durchgeführt,   um   einen   Energiebedarf   unter   Neubaustandard zu erreichen. Zur   Steigerung   der   Wohnqualität   wurden   auf   der   Gartenseite Balkone   angebaut,   und   die Außenanlagen   komplett   neu   über - plant.
wohnblock wittelsbacherstraße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2005 / 2007 hauptnutzfläche: 2.240 m² bruttorauminhalt: 8.630 m³ leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Bei   der   prägnanten   Wohnanlage   an   einer   Hauptverkehrsstraße   in   Schwabach,   handelt   es   sich   um   einen Wohnblock   aus   vier   Häusern   mit   je   8   Wohneinheiten   und   einer   großflächigen   Gartenanlage.   Die   Gebäude wurden 1947 gebaut und die Wohnungen teilweise bis vor der Sanierung noch mit Kohleöfen beheizt. Die   komplette   technische Anlage   in   den   Häusern   wurde   erneuert. Auf   der   Dachfläche   wurden   Sonnenkol - lektoren   zur   Brauchwassererwärmung   montiert   und   eine   zentrale   Heizanlage   mit   Brennwertgeräten   für   die vier   Wohnblöcke   erstellt.   Ein   System   aus   dezentralen   Einheiten   (Inventer),   die   miteinander   gekoppelt sind, sorgt für die notwendige Gebäudebe- und -entlüftung. Des   Weiteren   wurden   Wärmedämmmaßnahmen   an   den   Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern   und   den Kellerdecken durchgeführt, um einen Energiebedarf unter Neubaustandard zu erreichen. Zur   Steigerung   der   Wohnqualität   wurden   auf   der   Gartenseite   Balkone   angebaut,   und   die   Außenanlagen komplett neu überplant.
wohnblock wittelsbacherstraße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2005 / 2007 hauptnutzfläche: 2.240 m² bruttorauminhalt: 8.630 m³ leistungen: Gebäude + Außenanlagen, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Bei   der   prägnanten   Wohnanlage   an   einer   Hauptverkehrsstraße   in   Schwabach,   handelt   es   sich   um   einen Wohnblock   aus   vier   Häusern   mit   je   8   Wohneinheiten   und   einer   großflächigen   Gartenanlage.   Die   Gebäude wurden 1947 gebaut und die Wohnungen teilweise bis vor der Sanierung noch mit Kohleöfen beheizt. Die   komplette   technische Anlage   in   den   Häusern   wurde   erneuert. Auf   der   Dachfläche   wurden   Sonnenkol - lektoren   zur   Brauchwassererwärmung   montiert   und   eine   zentrale   Heizanlage   mit   Brennwertgeräten   für die   vier   Wohnblöcke   erstellt.   Ein   System   aus   dezentralen   Einheiten   (Inventer),   die   miteinander   gekoppelt sind, sorgt für die notwendige Gebäudebe- und -entlüftung. Des   Weiteren   wurden   Wärmedämmmaßnahmen   an   den   Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern   und   den Kellerdecken durchgeführt, um einen Energiebedarf unter Neubaustandard zu erreichen. Zur   Steigerung   der   Wohnqualität   wurden   auf   der   Gartenseite   Balkone   angebaut,   und   die   Außenanlagen komplett neu überplant.
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N