© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
wohnblock limbacher straße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2002 / 2004 hauptnutzfläche: 720 m² bruttorauminhalt: 3.420 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Durch   den   teilweisen   Einbau   von   neunen,   dichten   Fenstern   und   die   energetisch   schlechten   Standards   des   Ge - bäudes   aus   den   50er   Jahren,   zeigte   sich   vor   allem   in   den   unbeheizten   Schlafräumen   extreme   Schimmelbil - dung.   Des   Weiteren   war   das   Gebäude   mit   seinen   acht   Wohneinheiten   statisch   nicht   für   die   mittlerweile   stark befahrene   Straße   ausgelegt.   Im   Giebelbereich   bildeten   sich   Risse   von   mehreren   Zentimetern   bis   in   die   Wohn - bereiche. Das   Gebäude   wurde   durch   geeignete   statische   Maßnahmen   gesichert   und   die   komplette   technische Anlage   er - neuert.   Zur   Unterstützung   der   neuen   zentralen   Heizung   wurden   auf   der   Dachfläche   Sonnenkollektoren   mon - tiert, über die das Brauchwasser erwärmt wird. Des   Weiteren   wurden   Wärmedämmmaßnahmen   an   den   Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern,   den   Kellerde - cken   und   dem   Fußboden   im   Dachboden   durchgeführt,   um   einen   Energiebedarf   unter   Neubaustandard   zu   errei - chen. Die   markanten   Fassadenbilder   auf   dem   Ostgiebel   wurden   aufgenommen   und   anschließend   detailgetreu   wieder aufgemalt
© 2018 · Appeltauer + Brandl · Architekten · Höllgasse 3 · 91126 Schwabach
wohnblock limbacher straße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2002 / 2004 hauptnutzfläche: 720 m² bruttorauminhalt: 3.420 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Durch   den   teilweisen   Einbau   von   neunen,   dichten   Fenstern und   die   energetisch   schlechten   Standards   des   Gebäudes   aus den   50er   Jahren,   zeigte   sich   vor   allem   in   den   unbeheizten Schlafräumen   extreme   Schimmelbildung.   Des   Weiteren   war das   Gebäude   mit   seinen   acht   Wohneinheiten   statisch   nicht   für die   mittlerweile   stark   befahrene   Straße   ausgelegt.   Im   Giebel - bereich   bildeten   sich   Risse   von   mehreren   Zentimetern   bis   in die Wohnbereiche. Das   Gebäude   wurde   durch   geeignete   statische   Maßnahmen gesichert   und   die   komplette   technische   Anlage   erneuert.   Zur Unterstützung   der   neuen   zentralen   Heizung   wurden   auf   der Dachfläche   Sonnenkollektoren   montiert,   über   die   das   Brauch - wasser erwärmt wird. Des    Weiteren    wurden    Wärmedämmmaßnahmen    an    den Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern,   den   Kellerdecken   und dem   Fußboden   im   Dachboden   durchgeführt,   um   einen   Ener - giebedarf unter Neubaustandard zu erreichen. Die    markanten    Fassadenbilder    auf    dem    Ostgiebel    wurden aufgenommen   und   anschließend   detailgetreu   wieder   aufge - malt
wohnblock limbacher straße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2002 / 2004 hauptnutzfläche: 720 m² bruttorauminhalt: 3.420 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Durch   den   teilweisen   Einbau   von   neunen,   dichten   Fenstern   und   die   energetisch   schlechten   Standards des   Gebäudes   aus   den   50er   Jahren,   zeigte   sich   vor   allem   in   den   unbeheizten   Schlafräumen   extreme Schimmelbildung.   Des   Weiteren   war   das   Gebäude   mit   seinen   acht   Wohneinheiten   statisch   nicht   für   die mittlerweile   stark   befahrene   Straße   ausgelegt.   Im   Giebelbereich   bildeten   sich   Risse   von   mehreren   Zenti - metern bis in die Wohnbereiche. Das   Gebäude   wurde   durch   geeignete   statische   Maßnahmen   gesichert   und   die   komplette   technische   An - lage   erneuert.   Zur   Unterstützung   der   neuen   zentralen   Heizung   wurden   auf   der   Dachfläche   Sonnenkollek - toren montiert, über die das Brauchwasser erwärmt wird. Des   Weiteren   wurden   Wärmedämmmaßnahmen   an   den   Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern,   den Kellerdecken    und    dem    Fußboden    im    Dachboden    durchgeführt,    um    einen    Energiebedarf    unter    Neu - baustandard zu erreichen. Die   markanten   Fassadenbilder   auf   dem   Ostgiebel   wurden   aufgenommen   und   anschließend   detailgetreu wieder aufgemalt
wohnblock limbacher straße
bauort: Schwabach bauherr: GeWoBau Schwabach planung / fertigstellung: 2002 / 2004 hauptnutzfläche: 720 m² bruttorauminhalt: 3.420 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung Durch   den   teilweisen   Einbau   von   neunen,   dichten   Fenstern   und   die   energetisch   schlechten   Standards des   Gebäudes   aus   den   50er   Jahren,   zeigte   sich   vor   allem   in   den   unbeheizten   Schlafräumen   extreme Schimmelbildung.   Des   Weiteren   war   das   Gebäude   mit   seinen   acht   Wohneinheiten   statisch   nicht   für   die mittlerweile   stark   befahrene   Straße   ausgelegt.   Im   Giebelbereich   bildeten   sich   Risse   von   mehreren   Zenti - metern bis in die Wohnbereiche. Das   Gebäude   wurde   durch   geeignete   statische   Maßnahmen   gesichert   und   die   komplette   technische   An - lage   erneuert.   Zur   Unterstützung   der   neuen   zentralen   Heizung   wurden   auf   der   Dachfläche   Sonnenkollek - toren montiert, über die das Brauchwasser erwärmt wird. Des   Weiteren   wurden   Wärmedämmmaßnahmen   an   den   Fassaden,   den   Fenstern,   den   Dächern,   den Kellerdecken    und    dem    Fußboden    im    Dachboden    durchgeführt,    um    einen    Energiebedarf    unter    Neu - baustandard zu erreichen. Die   markanten   Fassadenbilder   auf   dem   Ostgiebel   wurden   aufgenommen   und   anschließend   detailgetreu wieder aufgemalt
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N