© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
© 2018  ·  Appeltauer + Brandl · Architekten  ·  Höllgasse 3  ·  91126 Schwabach
wohnhaus austraße
bauort: Schwabach bauherr: Privat planung / fertigstellung: 2006 / 2008 hauptnutzfläche: 445 m² bruttorauminhalt: 1.380 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung, SiGeKo Das   frühere   Einfamilienhaus   mit   Walmdach   liegt   in   einem   großzügigen   Grundstück   und   wurde   zuletzt   Anfang der 70er Jahre umgebaut. Nach   dem   Umbau   sollte   es   von   zwei   Familien   wie   ein   Doppelhaus   genutzt   werden,   dabei   war   der   Charakter einer   „Villa   im   Grünen“   Leitgedanke   bei   der   Planung.   Die   einheitliche   Gestaltung   der   beiden   Häuser   mit   anein - ander   gelehnten   Pultdächern,   weißer   Putzfassade   und   dezent   grauen   Fenstern,   unterstützt   die   klassische,   ru - hige Wirkung des Gebäudes. Dem   Wunsch   nach   mehr   Fläche   wurde   durch   einen Anbau   entsprochen,   der   sich   gestalterisch   an   den   Charak - ter   des   Bestandsgebäudes   anlehnt   und   somit   ein   einheitliches   Gesamtbauwerk   entstehen   lässt.   Das   Dach wurde   komplett   abgetragen   und   durch   ein   Geschoss   in   Holztafelbauweise   ersetzt,   welches   sich   auch   über   den Anbau erstreckt. Das   Gebäude   wurde   energetisch   auf   den   neuesten   Stand   gebracht,   komplett   gedämmt,   und   die   Heiztechnik   er - neuert.   Beide   Häuser   werden   mit   Gasbrennwerttechnologie   beheizt   und   das   Warmwasser   über   Solarthermie erwärmt.   Ein   System   aus   dezentralen   Einheiten,   die   miteinander   gekoppelt   sind,   sorgt   für   die   notwendige   Ge - bäudebe- und entlüftung.
© 2018 · Appeltauer + Brandl · Architekten · Höllgasse 3 · 91126 Schwabach
wohnhaus austraße
bauort: Schwabach bauherr: Privat planung / fertigstellung: 2006 / 2008 hauptnutzfläche: 445 m² bruttorauminhalt: 1.380 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung, SiGeKo Das    frühere    Einfamilienhaus    mit    Walmdach    liegt    in    einem großzügigen   Grundstück   und   wurde   zuletzt   Anfang   der   70er Jahre umgebaut. Nach   dem   Umbau   sollte   es   von   zwei   Familien   wie   ein   Doppel - haus   genutzt   werden,   dabei   war   der   Charakter   einer   „Villa   im Grünen“   Leitgedanke   bei   der   Planung.   Die   einheitliche   Ge - staltung   der   beiden   Häuser   mit   aneinander   gelehnten   Pultdä - chern,    weißer    Putzfassade    und    dezent    grauen    Fenstern, unterstützt die klassische, ruhige Wirkung des Gebäudes. Dem   Wunsch   nach   mehr   Fläche   wurde   durch   einen   Anbau entsprochen,   der   sich   gestalterisch   an   den   Charakter   des   Be - standsgebäudes   anlehnt   und   somit   ein   einheitliches   Gesamt - bauwerk     entstehen     lässt.     Das     Dach     wurde     komplett abgetragen   und   durch   ein   Geschoss   in   Holztafelbauweise   er - setzt, welches sich auch über den Anbau erstreckt. Das   Gebäude   wurde   energetisch   auf   den   neuesten   Stand   ge - bracht,    komplett    gedämmt,    und    die    Heiztechnik    erneuert. Beide   Häuser   werden   mit   Gasbrennwerttechnologie   beheizt und   das   Warmwasser   über   Solarthermie   erwärmt.   Ein   System aus   dezentralen   Einheiten,   die   miteinander   gekoppelt   sind, sorgt für die notwendige Gebäudebe- und entlüftung.
wohnhaus austraße
bauort: Schwabach bauherr: Privat planung / fertigstellung: 2006 / 2008 hauptnutzfläche: 445 m² bruttorauminhalt: 1.380 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung, SiGeKo Das   frühere   Einfamilienhaus   mit   Walmdach   liegt   in   einem   großzügigen   Grundstück   und   wurde   zuletzt An - fang der 70er Jahre umgebaut. Nach   dem   Umbau   sollte   es   von   zwei   Familien   wie   ein   Doppelhaus   genutzt   werden,   dabei   war   der   Cha - rakter   einer   „Villa   im   Grünen“   Leitgedanke   bei   der   Planung.   Die   einheitliche   Gestaltung   der   beiden   Häuser mit   aneinander   gelehnten   Pultdächern,   weißer   Putzfassade   und   dezent   grauen   Fenstern,   unterstützt   die klassische, ruhige Wirkung des Gebäudes. Dem   Wunsch   nach   mehr   Fläche   wurde   durch   einen   Anbau   entsprochen,   der   sich   gestalterisch   an   den Charakter   des   Bestandsgebäudes   anlehnt   und   somit   ein   einheitliches   Gesamtbauwerk   entstehen   lässt. Das   Dach   wurde   komplett   abgetragen   und   durch   ein   Geschoss   in   Holztafelbauweise   ersetzt,   welches sich auch über den Anbau erstreckt. Das   Gebäude   wurde   energetisch   auf   den   neuesten   Stand   gebracht,   komplett   gedämmt,   und   die   Heiz - technik   erneuert.   Beide   Häuser   werden   mit   Gasbrennwerttechnologie   beheizt   und   das   Warmwasser   über Solarthermie   erwärmt.   Ein   System   aus   dezentralen   Einheiten,   die   miteinander   gekoppelt   sind,   sorgt   für die notwendige Gebäudebe- und entlüftung.
wohnhaus austraße
bauort: Schwabach bauherr: Privat planung / fertigstellung: 2006 / 2008 hauptnutzfläche: 445 m² bruttorauminhalt: 1.380 m³ leistungen: Gebäude, Technische Ausrüstung Leistungsphasen 1-9 EnEV-Berechnung, SiGeKo Das   frühere   Einfamilienhaus   mit   Walmdach   liegt   in   einem   großzügigen   Grundstück   und   wurde   zuletzt An - fang der 70er Jahre umgebaut. Nach   dem   Umbau   sollte   es   von   zwei   Familien   wie   ein   Doppelhaus   genutzt   werden,   dabei   war   der   Charak - ter   einer   „Villa   im   Grünen“   Leitgedanke   bei   der   Planung.   Die   einheitliche   Gestaltung   der   beiden   Häuser mit   aneinander   gelehnten   Pultdächern,   weißer   Putzfassade   und   dezent   grauen   Fenstern,   unterstützt   die klassische, ruhige Wirkung des Gebäudes. Dem   Wunsch   nach   mehr   Fläche   wurde   durch   einen   Anbau   entsprochen,   der   sich   gestalterisch   an   den Charakter   des   Bestandsgebäudes   anlehnt   und   somit   ein   einheitliches   Gesamtbauwerk   entstehen   lässt. Das   Dach   wurde   komplett   abgetragen   und   durch   ein   Geschoss   in   Holztafelbauweise   ersetzt,   welches   sich auch über den Anbau erstreckt. Das   Gebäude   wurde   energetisch   auf   den   neuesten   Stand   gebracht,   komplett   gedämmt,   und   die   Heiztech - nik   erneuert.   Beide   Häuser   werden   mit   Gasbrennwerttechnologie   beheizt   und   das   Warmwasser   über   So - larthermie   erwärmt.   Ein   System   aus   dezentralen   Einheiten,   die   miteinander   gekoppelt   sind,   sorgt   für   die notwendige Gebäudebe- und entlüftung.
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N
APPELTAUER + BRANDL A   R   C   H   I   T   E   K   T   E   N